toggle viewport

Ausstellung: Stephen Cripps. Performing Machines.

27.01.2017 - 01.05.2017

Museum Tinguely - Das Museum Tinguely zeigt die erste grosse, monographische Ausstellung des britischen Ausnahmekünstlers Stephen Cripps (1952 – 1982).

Die Ausstellung versammelt über 200 Arbeiten, darunter neben einigen Filmen und «Sound Works» vor allem viele Zeichnungen und Collagen, die Einblick in die reiche und ungewöhnliche Ideenwelt des britischen Künstlers Stephen Cripps geben. Ausgehend von seinem Interesse für kinetische Skulpturen und Maschinen, aber auch für Feuerwerk und das poetische Potenzial von Zerstörung sowie für neue Formen der Musik bewegte sich die äusserst experimentelle künstlerische Praxis von Cripps insbesondere in Bereichen des Performativen. Cripps’ Performances waren radikale Grenzgänge, die heute aufgrund der von ihnen ausgehenden Gefahr für Publikum und Umgebung schlicht undenkbar wären.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 11 – 18 Uhr

Location:
Museum Tinguely
Paul Sacher-Anlage 2
CH-4002 Basel
www.tinguely.ch

Übernachten im Hotel in Basel

Profitieren Sie vom besonderen Paket für Kunstliebhaber des Hotel Euler Basel inkl. Übernachtung, Frühstück, Basel Art Pass für 48 Stunden und 4-Gang-Menü - zum Basel Art & Design Special.


Photocredit:
Cripps at the Acme. Drawings & Performances, 09. – 17.05.1980,
The Acme Gallery, London, 1980
Farbdiapositiv
© Courtesy Acme, Acme Archive

Stephen Cripps, ohne Titel, (Machine Carrying Hot Air Balloon), 1970 – 1976
Bleistift und Gouache auf liniertem Papier
25,1 x 20,2 cm
© The family of Stephen Cripps/Leeds Museums and Galleries (Henry Moore Institute Archive)

Stephen Cripps, Floating Fire Machine, 1975
Bleistift, schwarze und blaue Tinte, Kohle auf Papier
29,5 x 41,8 cm
© The family of Stephen Cripps/Leeds Museums and Galleries (Henry Moore Institute Archive)

Zurück